Leistungszentrum »Sichere intelligente Systeme«

Sicher vom Sensor in die Cloud

Leistungszentrum »Sichere intelligente Systeme« (LZSiS)

Sicher vom Sensor in die Cloud mit dem LZSiS

Das Leistungszentrum »Sichere intelligente Systeme« ist ein Zusammenschluss der Fraunhofer-Institute AISEC, EMFT, IBP, IGCV, IKS und IVV aus dem Großraum München mit der Technischen Universität München, der Universität der Bundeswehr München sowie der Hochschule München.

Die interdisziplinären Kompetenzen und das vielseitige Know-how der Institutionen werden im LZSiS gebündelt und für Unternehmen zugänglich gemacht. So begleiten wir Transformationsprozesse in allen Phasen, von der Konzeption bis hin zur Implementierung digitaler Prozessketten oder neuer Geschäftsmodelle. Besonderes Augenmerk liegt auf der umfassenden Sicherheit der Systemlösungen: Sicher vom Sensor in die Cloud. Das Ziel des LZSiS besteht darin, in Interaktion mit Partnern die Digitalisierungspotentiale in den unterschiedlichen Branchen aufzuzeigen und sicher in der Praxis umzusetzen. Lösungen werden dabei auf die unternehmensspezifischen Anforderungen zugeschnitten.

Das Angebot reicht von innovativen, intelligenten Sensorsystemen bis hin zum unternehmensweiten Cybersecurity-Konzept, kundenspezifischen Workshops oder auch Weiterbildungen. Darüber hinaus steht für Projektpartner eine einzigartige Forschungsinfrastruktur (z.B. Cybersecurity-Labor, Reinraumumgebung) zur Verfügung. In Verbindung mit exzellentem Branchenwissen in den Anwendungsfeldern Lebensmittel und Verpackung, Gießereiwesen sowie Baugewerbe ist das LZSiS ein umsetzungsstarker Partner für die digitale Transformation.

Als anwendungsorientierte und interdisziplinär ausgerichtete Plattform führt das LZSiS, branchen- und themenübergreifend, systematisch Forschungs- und Industriepartner zusammen. Durch die synergetische Verzahnung von Forschung und Industrie trägt das LZSiS zur Stärkung Münchens als System- und Sicherheitsstandort bei und wird so einen erheblichen Beitrag zum langfristigen Erhalt und Ausbau von Arbeitsplätzen am Standort sowie dessen nationaler wie internationaler Sichtbarkeit leisten.

 

Das Kompetenzportfolio des LZSiS umfasst

  • Konzeption, Entwicklung und Aufbau intelligenter Sensorknoten zur Datenerfassung für kundenspezifische Anwendungen
  • Vernetzung eingebetteter Systeme, wie Sensorknoten und Steuergeräte, durch drahtlose und leitungsgebundene Kommunikationssysteme
  • Aufbau von sicheren cloud-basierten Daten- und Steuerungslösungen
  • Konzept und Aufbau von Echtzeit-Kommunikationssystemen im industriellen Umfeld
  • Konzeption, Evaluierung und Absicherung von neuen Kommunikationsarchitekturen und -technologien für echtzeitfähige, zuverlässige und sichere Fahrzeug-Umwelt-Vernetzung
  • Test von Konformität, Performance und Security in Testumgebungen und Kundenszenarien

 

Aktuelles

 

DLG-Food Industry 2020: Digitale Transformation der Food-Supply-Chain

Save the date: 

30. November – 3. Dezember 2020

 

Success Story: Hitachi und Fraunhofer IKS entwickeln resiliente Plattformen für autonome Systeme

 

NIR Sensor: Frühwarnsystem zur Erkennung von Aquaplaning und Glatteis

 

Success Story: Continental und Fraunhofer IKS machen autonome Fahrzeuge sicher

Profitieren Sie von der gebündelten Kompetenz im LZSiS

Fraunhofer AISEC

Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit

Fraunhofer EMFT

Fraunhofer-Einrichtung für Mikrosysteme und Festkörper-Technologien

Fraunhofer IKS

Fraunhofer-Institut für Kognitive Systeme

Fraunhofer IBP

Fraunhofer-Institut für Bauphysik

Fraunhofer IGCV

Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik

Fraunhofer IVV

Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung

Technische Universität München

Universität der Bundeswehr München

Hochschule München

Umfassende Systemsicherheit

Die 360-Grad-Absicherung intelligenter Systeme ist unser Kerngeschäft. 

Innovative Systemlösungen

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir unternehmensspezifische Systemlösungen.

Kontakt

Sabine Trupp

Contact Press / Media

Dr. rer. nat. Sabine Trupp

Leiterin Leistungszentrum Sichere intelligente Systeme

Fraunhofer EMFT
Hansastr. 27 d
80686 München

Telefon +49 89 54759-561